wissendenken.com – unser Partner in Österreich

wissendenken.com – unser Partner in Österreich

Wissen denken.com

Neuer Web-Auftritt mit neuen Inhalten

Der anspruchsvolle Blog mit immer aktuellen Inhalten läuft weiter. Ihre Buchbesprechungen, graphisch schöne und inhaltlich kompakte Infografiken und viel Wissen über das Wissen und Denken.

wissendenken.com und grafische-visualisierung.de bilden eine wunderbare Synthese in der Welt von Wissensorganisation, visuelle Analysen, live sketching, Denklandkarten, Storytelling und weiteren angrenzendem „Wissenswertem“.

Auszug aus Buchbesprechung:

  • Der visuelle Kanal bietet andere und mehr Ausdrucksmöglichkeiten als der verbale.
  • Mit der visuellen Sprache verschieben wir Grenzen des linearen Sprechens und Schreibens.
  • Betrachter können damit noch besser mit ihrem Wissen anknüpfen.
  • Man kann so U.a. Ideen sichtbarer machen und Beiträge kartieren.
  • Wissen wird merkfähiger.

 

Denken mit dem Stift lässt einen besser, kreativer und partizipativer denken – eine der Statements mit denen Hexelschneider unsere visuell- analoge (!) Welt beschreibt.

Ein wunderbares Zitat von Annette und Albert Einstein 😉 :„Ich verbinde Logik mit Vorstellungskraft, frei nach Einstein:

„Logik bringt dich von A nach B. Vorstellungskraft bringt dich überall hin.“

 

What? Why? How? Visuals im Denk- und Lösungsprozess

What? Why? How? Visuals im Denk- und Lösungsprozess

2016 McKinsey&Company published a report about the importance of building

A design-driven culture inside companies.

Mehr zum Thema Design Thinking, die verschiedenen Ansätze und Modelle findet ihr hier
Und was hat Design Thinking mit unserem Thema Visualisierung zu tun?

2016 McKinsey&Company published a report about the importance of building

A design-driven culture inside companies.

Rafi Elmansy sagt: „Design Thinking Tools reverse Brainstorming“. Oder anders gesagt: Um kreativen Output zu erhalten, muss der Prozess an sich kreativ und innovativ sein.
Reverse Brainstorming as a Design Thinking tool..
Brainstorming und Mind mapping – die einfachste visuelle Verknüpfung, die wir alle kennen. Für die meisten von uns ist sie eine der effektivsten Verfahren zu denken und zu analysieren. Mehrere wissenschaftliche Untersuchungen, u.a. durch Chuck Frey, Mind-map Experte, ergaben einen klar messbaren erhöhten Output an Denkansätzen und Lösungswegen. Mit „„über den Tellerrand denken“ gehen neue Anglizismen einher wie Reverse-Thinking und Loop thinking.

Und genau da unterstützt die Visualisierung. Im Anders-Denken, eröffnen uns Bilder neue Horizonte. Durch sog. „Doodlen“ wird tief ins Unterbewusstsein gegriffen. Aus diahingekritzelten Bildern entstehen Ideen. Manch Gedankengang überrascht uns selbst beim Tun mit dem Stift.

Das ist nichts, was man lernen muss, im Sinne von üben und besser werden. Ob Doodlen, also beiläufig dahinkritzeln oder seinem Gegenüber schnell auf einen Stück Papier mit einen paar Strichen erklären, was man meint: Dazu benötigt man keine besonderen Skills. Das viel gehörte I-can’t-draw ist nicht relevant ! Es geht um die Idee, den Inhalt dahinter.
Im weiteren Voranschreiten hilft uns der Stift mit seinen diversen Ausdrucksformen wie

  • Farben
  • Formen
  • Abgrenzungen
  • Größenverhältnissen

die visuellen Elemente zu organisieren, zu deklinieren und zu fokussieren.

Nicht umsonst hat die Visualisierung in den neuen Ansätzen und Methoden von Human Centred Design Thinking bis Scrum einen sehr hohen Stellenwert. Man erklärt sich(!) und den anderen im Team, anfassbar, eindeutig und auf collaborativer Ebene, was man denkt, meint, fühlt. In den nächsten Schritten lassen sich auf Basis dieses gemeinsamen Verständnisses innovative und skalierbare Lösungsideen zu entwickeln.

Die Visualisierungs-Akademie – Where Xperts meet

Die Visualisierungs-Akademie – Where Xperts meet

Neuer Kooperationspartner in der Schweiz

Gestalten Sie die Zukunft? Setzen Sie Leitsterne? Kommunizieren Sie mit starken Bildern?
Möchten Sie noch stärker auf die unmittelbare Kraft der Visualisierung setzen?
Hier finden sie alles unter einem Dach:

Einer der Spezialisten vor Ort, Daniel Osterwalder ist Gründer und Facilitator bei der in der Schweiz ansässigen Osterwalder & Stadler GmbH und arbeitet als Design Thinker, Change Facilitator, Lego Serious Play Facilitator und Graphic Recorder.
Design thinking –> The Prototyping Process

Design thinking –> The Prototyping Process

We prototyped a Video

Hi guys,
our design thinking course has come to the final stage resulting in „prototyping“.

Just to recall: The design challenge says: How might we enable young people to get social entrepreneurs?

We prototyped a video by role playing to show what kind of people may use our website where social entrepreneurs find projects, investors and co-workers.
Here is our „rough“ 😉 video..It’s just a prototype, remember !
http://dreamerswin.de/

With Sketchnotes, you don’t need to be an Artist

With Sketchnotes, you don’t need to be an Artist

Note Taking and Design Thinking: Was haben die zwei miteinander zu tun ?

Beispielhaft an hand von Innovation Design in Education

Sketchnotes sind eine Form von visual note taking…

Too often, we have students take down the information they need from the board, interactive or not, via handwritten information or PowerPoint slides. The interaction or engagement with the material is minimal. Sketchnoting is a higher order process of capturing information. It requires a combination of listening, thinking, and visualizing at the same time. It goes in a constant circular motion and pushes the listener to funnel through the information for the most important parts or patterns. By filtering out the noise, the sketchnoter learns to look for patterns or an anchor around the main idea to focus on the key aspects that support it.

And you’ve to know: With sketchnotes, you don’t need to be an artist…;)

see more on this blog

Prototyping – there is no six-step process to design nirvana

Prototyping – there is no six-step process to design nirvana

Process with stumbling blocks:
–> Understand
–> Observe
–> Ideate
–> Prototype
–> Test
… and cycle back to Step 1

This post I found in my linked-in group.
After practicing the design process I think Diego Rodriguez had put out a moot point
in the design thinking subject–> read more

 

One of a follower wrote about the topic: »Managers should trust people over processes, and create some space for creativity and failure. That was one of the reasons to start my blog«: http://www.r2xp.wordpress.com

Pin It on Pinterest